FORUM 9

Empirische Bildungsforschung im Spannungsfeldwie gelangen Fragen und Probleme der Praxis in die Forschung?
Leitung: Prof. Dr. Sabine Reh

Der Anspruch wissenschaftlicher Exzellenz in der Bildungsforschung ist unstreitig. Gerade angesichts dieser Tatsache gilt es zu fragen, wie die Forschung zugleich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden kann. Ziel dieses Forums ist es deshalb zu diskutieren, wie es der Bildungsforschung gelingen kann, gezielt die Fragen und Probleme der Praxis aufzugreifen. Darum soll das Forum zum einen aufzeigen, welche Wege die Forschung derzeit geht, um gesellschaftlich relevante Fragen und drängende Fragestellungen aus der Bildungspraxis und -politik zu identifizieren und zu bearbeiten. Zum anderen gilt es zu erörtern, ob der Bildungsforschung wichtige Themen der Bildungspraxis entgehen, weil es an geeigneten Instrumenten oder Institutionen der Vermittlung fehlt. Zudem soll geklärt werden, welche Formen des Austauschs und welche methodischen Zugangsweisen benötigt werden, um die wissenschaftliche Themenfindung aus der Bildungspraxis strukturiert zu unterstützen.

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Prof. Dr. Petra Herzmann
Universität Köln

Prof. Dr. Gabriele Kaiser
Universität Hamburg

Prof. Dr. Susan Seeber
Georg-August Universität Göttingen